AGB

1. Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle angebotenen Kurse, Seminare, Bewusstseins-Entfaltung + Entwicklung, Ausbildungen, Weiterbildungen des Bewusstseins-Entfaltungs-Zentrums und der Schule für Bewusstseins-Entwicklung Brigitte Rosina Wagner.

2.1 Teilnahmebedingungen
Die Seminare und Ausbildungen sind für alle Interessenten frei zugänglich. Alle Kurse, Seminare und Ausbildungen bieten Hilfe zur Selbsthilfe und ersetzen keinesfalls notwendige ärztliche oder andere therapeutische Hilfe. Sie eignen sich nicht als Ersatz für therapeutische oder ärztliche Behandlungen. Die Teilnahme setzt eine normale seelische und körperliche Belastbarkeit voraus. 

 

2.2 Anmeldung
Deine Anmeldung sollte möglichst per Email oder Fax an uns gerichtet werden. Sie ist verbindlich, sobald sie von uns bestätigt wird. Die Anzahl der eingegangenen Anmeldungen entscheiden über die Durchführung eines Seminars. Bei Überbelegung eines Kurses, Seminars oder Ausbildung werden die Interessenten in chronologischer Reihenfolge berücksichtigt, d.h. nach dem Eingangsdatum ihrer Anmeldung.

3.1 Seminar- und Ausbildungsgebühr
Die Höhe der Seminar- und Ausbildungsgebühr ergibt sich aus dem Umfang der jeweiligen Seminar- und Ausbildungsbelegung. Die Seminar- und Ausbildungsgebühr ist der Endpreis je Teilnehmer. In den neuen Unterrichtsräumen wir eine Tagungspauschale pro Tag und Aufenthalt bei Buchung mit in Rechnung gestellt.

 

3.2 Zahlungsbedingungen
Wir bieten Dir die Möglichkeit, die Seminar- und Ausbildungsgebühr einmalig oder blockweise, jeweils bis 14 Tag vor dem Seminar zu zahlen.

4.1 Rücktritt
Bei Rücktritt bis 3 Wochen vor dem ersten Seminar- oder Ausbildungsblock (so auch Kurse und anderweitige Seminare/Weiterbildungen) wird eine Bearbeitungsgebühr von 100,- € netto berechnet. Bei einer Abmeldung bis 1 Woche vor dem (ersten) Seminarblock wird die Seminar- und Ausbildungsgebühr zu 50 % berechnet, jedoch mindestens 100,- € netto (abhängig von der Größe der Buchung bis zu 10/20%). Nach diesen Fristen und beim Abbruch des Seminars oder der Ausbildung ist die gesamte Seminar- und Ausbildungsgebühr, laut vereinbarter Zahlungsweise fällig. Allerdings kann eine Ersatzperson benannt werden. Versäumte Stunden können nicht nachgeholt werden. Jedoch kann nach Absprache mit der Ausbildungsleitung der versäumte Seminarteil eventuell an einem folgenden Seminartermin nachgeholt werden wenn dies die laufende Ausbildungsgruppe in Ihrem Ausbildungsverlauf nicht behindert. Somit ist dies keine Garantie für versäumte Zeiten!

4.2 Absage des Seminars oder Ausbildung

Aus wichtigem Grund sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, z.B. wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird oder das Seminar bzw. die Ausbildung aus von uns nicht zu vertretenden Gründen abgesagt werden muss (z. B. höhere Gewalt, Krankheit oder Unfall des Coaches.) Bereits gezahlte Teilnehmergebühren werden zurückerstatten.
Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

4.3 Änderungen der Ausbildung
Die Ausbildung bzw. Seminare werden entsprechend der veröffentlichten Ankündigung durchgeführt. Wir behalten uns vor, Änderungen aus inhaltlichen oder organisatorischen Gründen zu veranlassen, sofern das Ausbildungsziel damit erreicht wird.
Muss ein einzelner Ausbildungsblock aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, verschoben werden, dann gilt der neue Termin als Bestandteil der Ausbildung. Kannst Du den Ersatztermin nicht wahrnehmen, so hast Du die Möglichkeit, diesen Ausbildungsteil an einem Termin einer nachfolgenden Ausbildung nachzuholen, wenn dies in den Ablauf und Verlauf reinpasst.

5.1 Haftung
Der Teilnehmer trägt selbst die volle Verantwortung für sein Handeln und seine Erfahrungen, insbesondere bei Unfällen, bei Verlust oder Beschädigungen von Wertgegenständen oder Kleidungsstücken. Er ist auch während des Kurses, Seminar und Ausbildung selbst voll verantwortlich für das, was er macht, bekommt, gibt und erfährt. Die Ausbildungsleitung haftet bei Schadensersatzansprüchen des Kursteilnehmers nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

5.2 Urheberrechte
Die ausgehändigten Ausbildungs- und Seminarunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ausschließlich zur persönlichen Nutzung verwendet werden. Die Vervielfältigung ist nicht gestattet. Die Verwendung der Unterlagen so wie der Seminar- und Ausbildungsbezeichnungen für Kurse, Seminare und Ausbildungen, ist nur mit schriftlicher Zustimmung des Bewusstseins-Entfaltungs-Zentrums und der Schule für Bewusstseins-Entwicklung gestattet.

5.3 Datenschutz
Hiermit informieren wir Dich darüber, dass wir Deinen Namen, Email-Adresse und Adresse elektronisch, zum Zweck der Vertragsdurchführung und um Dich über Informationen des Zentrums zu informieren, speichern. Diese Nutzung kann jederzeit widerrufen werden. Wir stellen Deine Daten keinen Dritten zur Verfügung. Deine Daten unterliegen den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes.

 

6. Film und Fotorechte
Du bist damit einverstanden und willigst ein, dass Bild- und Tonaufnahmen Deiner Person, die im Rahmen des Seminars, Arbeitstage und Ausbildung(en) entstehen, unentgeltlich zur Veröffentlichung verwendet werden dürfen. 

 

6.1 Rechtliche Hinweise

Alle Inhalte dieser Domain sind urheberrechtlich geschützt.  Die Weiterverwendung und Vervielfältigung der Inhalte ohne vorherige Genehmigung ist untersagt. Für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der hier veröffentlichten allgemeinen Informationen wird keinerlei Haftung übernommen.

 

6.2 Sämtliche Aussagen dieser Domain, insbesondere die zu Heilsitzungen, Heilanwendungen, Heilmethoden, usw., dienen der grundlegenden Information und Aufklärung. Damit sind keinerlei Heilungsversprechen oder Heilaussagen gemeint oder beabsichtigt. Sollte dennch irgendjemand durch irgendeine Formulierung ein Heilversprechen daraus ableiten, so distanziere ich mich hiermit ausdrücklich davon. Meine Arbeit ersetzt keine ärztliche Diagnose und/oder Behandlung. Gesundheitliche Einschränkungen müssen Sie daher von einem Arzt untersuchen lassen.

 

7.1 Gerichtsstand
Gerichtsstand ist Kitzingen/Würzburg

 

7.2 Sonstiges
Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB nichtig oder unwirksam sein oder werden, berührt dieser Umstand die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Anstelle der nichtigen oder unwirksamen Bestimmung gilt eine solche wirksame Regelung als vereinbart, die dem wirtschaftlichen Zweck der ersetzten Regelung am nächsten kommt.
Vorstehendes gilt entsprechend für Lücken. 

 

 

Dettelbach den 13.01.2015